SPD Gomaringen

01.02.2015 in Topartikel Gemeindenachrichten

Maria-Sibylla-Merian-Schule als Gemeinschaftsschule genehmigt

 

Bereits zum kommenden Schuljahr 2015/2016 soll die Maria-Sibylla-Merian-Schule im Schulzentrum Steinlach-Wiesaz Gemeinschaftsschule werden. Der entsprechende Antrag der Trägerkommunen wurde vom Kultusministerium genehmigt, wie bereits heute bekannt wurde.

„Der Antrag war von den beteiligten Kommunen in Zusammenarbeit mit der Schule gut vorbereitet worden. Ich freue mich, dass nun auch auf dem Höhnisch diese Schulart angeboten werden kann“, sagte Nils Schmid, SPD-Abgeordneter für den Wahlkreis.

„Die Eltern und Schüler dürfen sich freuen. Überall dort, wo die Gemeinschaftsschule schon routiniert arbeitet, herrscht große Zufriedenheit. Gemeinsames Lernen und gleichzeitig individuelle Förderung – das ist eine große Stärke der Gemeinschaftsschule“, so Schmid.

 

i   Die Weiterentwicklung zur Gemeinschaftsschule steht allen weiterführenden Schulen offen. Voraussetzung für einen erfolgreichen Antrag sind ein pädagogisches Konzept, das sich an den Kriterien des deutschen Schulpreises orientiert sowie eine Mindestgröße von dauerhaft 40 Schülerinnen und Schülern in der Eingangsklasse. Im Schuljahr 2014/15 gibt es landesweit bereits 209 öffentliche Gemeinschaftsschulen. Der nächste Stichtag für einen Antrag zum Schuljahr 2016/17 ist der 1. Juni 2015.

       Am 2.2.2015, werden die Gemeinschaftsschulen der 4. Tranche von Kultusminister Andreas Stoch der Landespresse vorgestellt.

       Die nächstgelegenen Gemeinschaftsschulen bisher waren in Tübingen (seit 2012/13), Mössingen (2013/14) und Ofterdingen (2014/15).

8   www.kultusportal-bw.de

 

 

 

28.01.2015 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung 2015

 

- Daniela Diestel und Elvira Fischer als Vorstand bestätigt

- Mehrkosten der Schlossscheuer bereiten Sorge

Bei der Jahreshauptversammlung am 22. Januar wurden die Gemeinderätinnen Daniela Diestel und Elvira Fischer als Doppelspitze wiedergewählt. Dabei gab es keine Gegenstimmen, was als Bestätigung der erfolgreichen Arbeit der letzten zwei Jahre gewertet werden kann. Stellvertreter bleibt weiterhin Bernd Schäfer. Als Kassier wurde Ulrich Leinberger bestätigt, als Schriftführer Wolfgang Hoßfeld.

Daniela Diestel gab einen Rückblick auf die Veranstaltungen und Ereignisse der letzten zwölf Monate und zeigte sich erfreut, dass die SPD bei der Gemeinderatswahl wieder vier Sitze erreichen konnte. Die Gründung der Bürgerstiftung wertete Daniela Diestel als großen Erfolg für die Gemeinde. Sie eröffne die Chance, kreative Projekte von Bürgern für Bürger umzusetzen und wieder mehr Menschen für das Engagement in der Gemeinde zu begeistern.

Anschließend gab Elvira Fischer einen Überblick über die aktuellen Themen im Gemeinderat. Die Haushaltsplanung der Gemeinde sehe solide aus, da keine Neuverschuldung für 2015 geplant sei. Grund zur Sorge gäbe es nur wegen der drohenden sechsstelligen Mehrkosten bei der Schlossscheuer, so Elvira Fischer.

Zum Abschluss gab es noch eine Übersicht über die anstehenden Termine innerhalb der SPD.

Diese und weitere Informationen sind auf der Internetseite der Gomaringer SPD unter www.spd-gomaringen.de zu finden.