Neuer Webauftritt des SPD OV Gomaringen

Der SPD-Ortsverein Gomaringen hat eine neue Webseite, auf der der SPD-Ortsverein Gomaringen seine aktuellen Themen veröffentlicht.

Bitte folgen Sie uns auf https://gomaringen-spd.de

 

16.02.2024 in Nachruf von SPD Ortsverein Mössingen

Trauer um Hermann Schmidt

 

Wir trauern um unseren Genossen, Weggefährten und Freund 

Hermann Schmidt
* 25.12.1927    ✝ 2.2.2024

Mit Hermann Schmidt verlieren wir einen überaus engagierten politischen Menschen, der sich über 60 Jahre lang in der SPD für unsere Demokratie eingesetzt hat. Zwischen 1965 und 1996 war er, mit Unterbrechungen, Mitglied des Mössinger Gemeinderats und zeitweilig stellvertretender Bürgermeister, Mitglied des Tübinger Kreistags, des Regional-Verbands Neckar-Alb und Jugendschöffe. Darüber hinaus war er Gründungsmitglied, erster Vorsitzender und Ehrenvorsitzender des Ortsvereins Mössingen. Die Kommunalpolitik lag ihm besonders am Herzen. Für sein Wirken in der SPD wurde er mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. 
Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Jonas Letsch, für den SPD-Ortsverein Mössingen
Dr. Bettina Ahrens-Diez & Florian Zarnetta, für den SPD-Kreisverband Tübingen 
Peter Looser, für die SPD-Gemeinderatsfraktion Mössingen
Dr. Daniela Harsch & Dr. Hendrik Bednarz, für die SPD-Kreistagsfraktion Tübingen
Dr. Martin Rosemann, Mitglied des Bundestags
Dr. Dorothea Kliche-Behnke, Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg
Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, Bundesministerin der Justiz a. D.
Rita Haller-Haid, Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg a. D.
Gerd Weimer, Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg a. D.

15.02.2024 in Allgemein von Die SPD im Kreis Tübingen

Gründung des „Bündnis für Demokratie und Menschenrechte im Landkreis Tübingen"

 

Im Landkreis Tübingen hat sich ein breites, überparteiliches und zivilgesellschaftliches Bündnis für Demokratie und Menschenrechte gegründet. Nach einem Auftakttreffen haben sich zwischenzeitlich über 60 Organisationen, Initiativen, Kirchen, Verbände, kommunale Amtsträgerinnen und Amtsträger sowie Vereine und Parteien dem Bündnis angeschlossen. 

Die Mitglieder des Bündnisses haben eine gemeinsame Erklärung verabschiedet. „Indem wir als demokratische Mehrheit unsere Kräfte bündeln, stellen wir uns gemeinsam gegen jegliche Form von Extremismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und verteidigen die Grundwerte unserer Demokratie. In einem Schulterschluss aller Demokratinnen und Demokraten im Landkreis Tübingen erheben wir gemeinsam unsere Stimme gegen Verfassungsfeinde“, heißt es darin.

In der Erklärung bekennen sich die Bündnispartner zu ihren gemeinsamen Werten und formulieren einen ersten Rahmen, wofür das Bündnis eintritt. Sie soll als Ausgangspunkt für die weitere Arbeit dienen. Über mögliche Veranstaltungen oder Aktionen wurde ein Austausch vereinbart. Weitere demokratische Akteure sind herzlich eingeladen sich dem Bündnis anzuschließen. 

Die gesamte Erklärung kann hier eingesehen werden.

Das Bündnis für Demokratie und Menschenrechte im Landkreis Tübingen wird unterstützt von:

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband Tübingen

Alternative und Grüne Liste Tübingen e.V.

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Tübingen

Arbeitskreis Asyl Südstadt Tübingen

Asylzentrum Tübingen e.V.

AWO Kreisverband Böblingen-Tübingen e.V.

B90/Die Grünen Kreisverband Tübingen

Bahnhofsmission Tübingen

Bildungszentrum und Archiv zur Frauengeschichte Baden-Württembergs e.V. (baf e.V.)

Bürgermeister der Gemeinde Dettenhausen

Bürgermeister der Gemeinde Dußlingen

Bürgermeister der Gemeinde Kusterdingen

Bürgermeister der Gemeinde Nehren

Bürgermeisterin der Gemeinde Ammerbuch

Caritas Schwarzwald-Gäu

CDU Kreisverband Tübingen

CVJM Tübingen e.V.

Dachverband der katholischen Jugendverbandsarbeit BDKJ

Dachverband der katholischen Jugendverbandsarbeit BDKJ im Dekanat Rottenburg

Demokratie in Bewegung Ortsgruppe Tübingen

DGB Kreisverband Tübingen

Diakonisches Werk Tübingen

DIE LINKE Kreisverband Tübingen

DORNAHOF Wohnungsnotfallhilfe Tübingen

Europa-Union Kreisverband Tübingen

Evangelische Gesamtkirchengemeinde Tübingen

Evangelischer Kirchenbezirk Tübingen

Evangelisches Jugendwerk Bezirk Tübingen

FDP Kreisverband Tübingen

Förderverein für jüdische Kultur in Tübingen e.V.

Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V.

Fridays for Future Tübingen

Gegen Vergessen Für Demokratie e.V. RAG Böblingen-Herrenberg-Tübingen

Gesamtelternbeirat der Tübinger Schulen

GEW Kreisverband Reutlingen/Tübingen

Grüne Jugend Kreisverband Tübingen

InFö e.V. Bildungs- und Migrationszentrum

Integrationsrat Tübingen

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Württemberg Mitte

Journalistengewerkschaft DJV Kreisverband Neckar-Alb

Junge Europäer:innen - JEF Kreisverband Tübingen e.V.

Junge Liberale Kreisverband Tübingen

Junge Union Kreisverband Tübingen

Jusos Kreisverband Tübingen

Katholisches Dekanat Rottenburg

Kreisseniorenrat Tübingen e.V.

KZ-Gedenkstätte Hailfingen-Tailfingen

Liberale Vielfalt e.V.

NaturFreunde Tübingen e.V.

Oberbürgermeister und Bürgermeister der Stadt Mössingen

Oberbürgermeister, Erster Bürgermeister und Bürgermeister der Stadt Rottenburg

Offene Kirche - Leitungskreis im Kirchenbezirk Tübingen

Parents for Future Tübingen

Scientists for Future Regionalgruppe Tübingen

Sozialforum Tübingen e.V.

SPD Kreisverband Tübingen

Stiftung Weltethos

Tübinger Arbeitslosen-Treff e.V.

Tübinger Tafel e.V.

Umweltzentrum Tübingen e.V.

ver.di Ortsverein Tübingen

Vernetzung der Unterstützerkreise für Geflüchtete im Landkreis Tübingen

Volkshochschule Tübingen e.V.

Weltethos Institut
(Stand: 15.02.2024)

22.01.2024 in Kommunalpolitik von SPD-Ortsverein Tübingen

SPD Tübingen nominiert Kandidat*innen für die Kommunalwahl

 
Florian Burkhardt, Dr. Gundula Schäfer-Vogel, Florian Zarnetta, Nathalie Denoix (v.l.n.r.)

Der SPD-Ortsverein Tübingen hat auf seiner Mitgliederversammlung am Samstag, den 20. Januar 2024 in der Aula Uhlandstraße seine Kandidat*innen für die Gemeinderats- und Kreistagswahl nominiert.

Das SPD-Spitzenduo für die Tübinger Gemeinderatswahl bilden Florian Zarnetta (24, Platz 1) und Nathalie Denoix (34, Platz 2). Zarnetta hat letzten Sommer seinen Master in Oxford abgeschlossen und arbeitet nun als Projektleiter beim Baden-Württembergischen Handwerkstag. Seit zwei Jahren ist er Co-Vorsitzender des Tübinger SPD-Kreisverbands, der jüngste Kreisvorsitzende in Baden-Württemberg. Denoix ist Lehrerin an einer Gemeinschafsschule und Mutter zweier Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter. Durch ihren beruflichen und familiären Hintergrund ist sie mit den Bedürfnissen junger Familien in Tübingen bestens vertraut.

Auf das Spitzenduo folgt Heinrich Riethmüller (68, Platz 3), Mitinhaber der Osianderschen Buchhandlung. Mit Ingeborg Höhne-Mack (73, Platz 4), Gerhard Neth (66, Platz 5) und Andrea Le Lan (64, Platz 6) bewerben sich drei der amtierenden Gemeinderät*innen auf ein neues Mandat.

Dr. Gundula Schäfer Vogel (52, Platz 1) ist mit ihrer Wahl zur Sozialbürgermeisterin aus dem Gemeinderat ausgeschieden und bewirbt sich nun auf einen Sitz im Kreistag. Gemeinsam mit Florian Burkhardt (31, Platz 2), dem derzeit jüngsten Mitglied des Kreistags, bildet sie das SPD-Spitzenduo für die Kreistagswahl im Tübinger Wahlkreis I. Auch Schäfer-Vogels Amtsvorgängerin, Dr. Daniela Harsch (41) bewirbt sich von Listenplatz 3 erneut auf ein Kreistagsmandat.

Die Versammlung nominierte insgesamt 40 Personen für die Gemeinderatswahl und 33 Personen für die Kreistagswahl. Beide Listen sind abwechselnd mit Männern und Frauen besetzt. Alle Kandidierenden erhielten mit sehr guten Wahlergebnissen die starke Unterstützung der Mitglieder.

„Wir machen Tübingen ein starkes und vielfältiges personelles Angebot“, so Daniel Gruner (23), Vorsitzender des Tübinger SPD-Ortsvereins. „Von jungen, motivierten Persönlichkeiten bis hin zu erfahrenen Kommunalpolitiker*innen findet sich auf unseren Listen ein breites Spektrum engagierter Tübinger*innen. Den insgesamt fünfzig Kandidierenden bin ich für ihren Einsatz sehr dankbar“, so Gruner weiter.

Bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 wird der Gemeinderat der Stadt Tübingen und der Kreistag des Landkreises Tübingen neu gewählt. Die bisherigen SPD-Gemeinderät*innen Dr. Martin Sökler, Dr. Ute Leube-Dürr, der nachgerückte Werner Walser sowie die SPD-Kreisrätin Uta Schwarz-Österreicher verzichten auf eine erneute Kandidatur. Kreisrat Dr. Andreas Weber tritt aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht mehr auf den vorderen Plätzen an.

 

Hier finden Sie die vollständigen Listen der SPD Tübingen zu den Kommunalwahlen 2024.

10.01.2024 in Gemeinderatsfraktion von SPD Ortsverein Kirchentellinsfurt

Kommunalpolitik in Kirchentellinsfurt

 

Mitdenken - Mitmachen - Mitentscheiden

Am 9. Juni 2024 ist Gemeinderatswahl.

Sie interessieren sich für die Entwicklung in unserer Gemeinde, für ein lebenswertes „Zuhause“ – also für Kommunalpolitik – ja?  Ja!

Dann informieren Sie sich bei uns über die Möglichkeiten, sich einzubringen. Aktuell ist die SPD mit drei Gemeinderäten im Gemeinderat vertreten: Mathias Kessler, Petra Kriegeskorte und Werner Rukaber.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, sprechen Sie mit uns…

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Übrigens: Um in unserem Dorf oder im SPD-Ortsverein mitzureden, braucht es keine Parteizugehörigkeit, sondern Bürgernähe, Offenheit, gesunden Menschenver-stand und Kompromissbereitschaft.

 

09.01.2024 in Ortsverein von SPD Ortsverein Kirchentellinsfurt

Neujahrsgruß

 

Einen guten Start in ein gesundes, friedliches und glückliches 2024!

Krieg und Terror richten unser Mitgefühl und Entsetzen auf Israel und die Ukraine. Endlich Frieden ist der größte Wunsch zum neuen Jahr. Fangen wir im Kleinen an und leben wir ein Miteinander in unserem Dorf, dass wir in nachbarschaftlicher Fürsorge wie bereits zur Corona-Zeit füreinander da sind. Mit dem neu gegründeten Generationennetzwerk möchten wir Menschen gewinnen, um eigene wunderbare Projekte zu entwickeln, die die Generationen verbinden und das Gemeinsame im Dorf fördern sollen. Blicken wir deshalb hoffnungsvoll in die Zukunft, mit viel Engagement und Respekt füreinander.

Wir freuen uns in 2024 auf ein schönes Miteinander beim Bürgerempfang am 15. März und bei den vielen anderen Begegnungen und Veranstaltungen am Ort, beispielsweise im Rahmen unseres Kirchentellinsfurter Generationennetzwerks oder als Fair-Trade-Gemeinde.

Sie können gerne jederzeit mit uns Gemeinderäten Kontakt aufnehmen, wir freuen uns auf den persönlichen Austausch!

Es grüßt herzlich

für den Vorstand des SPD-Ortsvereins und die SPD-Gemeinderatsfraktion

Petra Kriegeskorte 

Vorsitzende, Gemeinderätin und Fraktionsvorsitzende, Kreisrätin

28.10.2023 in Veranstaltungen von SPD Ortsverein Mössingen

Vortrag Kommunale Wärmeplanung 22.11.2023

 

+++ Terminabsage +++

Unsere geplante Veranstaltung am 22.11.2023 muss leider kurzfristig abgesagt werden. Wir suchen nach einem Ersatztermin und werden diesen hier wieder veröffentlichen. 

+++ Terminabsage +++

 

Der SPD-Ortsverein Mössingen und das SPD-Steinlach-Sextett laden herzlich ein zum Vortrag:

„Kommunale Wärmeplanung - Wie steht es um die klimaneutrale Wärmeversorgung in Mössingen?“
am Mittwoch, 22.11.2023 um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:45 Uhr)
im Feuerwehrhaus Mössingen (Lehr- und Übungssaal im OG, Goethestraße 9)
mit Bürgermeister Martin Gönner

Die Wärmewende ist neben der Stromwende und der Verkehrswende eine der drei Säulen der Energiewende und stellt damit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz dar. Denn Wärme ist für mehr als 50 Prozent des gesamten deutschen Endenergieverbrauchs verantwortlich.

Der Entwurf des Wärmeplanungsgesetz des Bundes sieht vor, dass alle Städte und Gemeinden in Deutschland künftig eine flächendeckende Wärmeplanung für die Gebäude in ihrem Gebiet erstellen. Mit dem Klimaschutz- und Klimawandelanpassungsgesetz fordert das Land Baden-Württemberg alle Gemeinden auf, einen kommunalen Wärmeplan zu erstellen und bestehende Pläne fortzuschreiben. Die großen Kreisstädte, und damit auch Mössingen, müssen bis zum 31. Dezember 2023 einen Wärmeplan vorlegen.

Die kommunale Wärmeplanung bildet die Grundlage, um eine klimaneutrale Wärmeversorgung zu erreichen. Sie soll aufzeigen, wie zukünftig Schritt für Schritt die Wärmeversorgung auf die Nutzung von erneuerbaren Energien oder unvermeidbarer Abwärme umgestellt werden kann, damit Bürgerinnen und Bürger, aber auch Gewerbetreibende wissen, mit welchem Energieträger und welcher Versorgung sie lokal rechnen können.

Wie der Prozess der kommunalen Wärmeplanung abläuft und wie es um die Wärmeversorgung in Mössingen steht, wird uns Bürgermeister Martin Gönner näher erläutern.

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme.

23.10.2023 in Kommunalpolitik von SPD-Ortsverein Tübingen

Gundula Schäfer-Vogel bewirbt sich als Bürgermeisterin

 
Gundula Schäfer-Vogel

Die Stadträtin Dr. Gundula Schäfer-Vogel teilt mit: „Gestern habe ich meine Bewerbung auf die Stelle einer Beigeordneten im Fachbereich 01 bei der Stadt Tübingen eingereicht.“ Die Vorsitzende Richterin am Landgericht Rottweil, verwitwete Mutter dreier Kinder, die langsam erwachsen werden, möchte sich beruflich um- und neuorientierten. Sie reizen die enormen Gestaltungsmöglichkeiten in diesem großen Dezernat. „Besonders liegt mir am Herzen, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kreative Lösungen für den dramatischen Fachkräftemangel in Kinderbetreuung und Pflege zu erarbeiten, einen Tübinger Weg, wie die Stadt ihn bei anderen Herausforderungen schon mehrfach gefunden hat.“ Im Bereich Migration will Schäfer-Vogel insbesondere die Integration in den Arbeitsmarkt deutlich beschleunigen. Dazu strebt sie die Zusammenarbeit des Ausländeramts mit anderen Akteuren, etwa dem Jobcenter und sozialen Diensten an. Trotz enger werdender finanzieller Spielräume soll ein vielfältiges Kulturangebot erhalten und noch ausgeweitet werden. Der Sport darf nicht vernachlässigt werden, weil Sport Teilhabe ermöglicht und für die Gesundheitsprävention zentral ist. „Die Jugend müssen wir besonders im Blick behalten, sie braucht Räume zur Entfaltung und Entwicklung.“ Als Juristin bringt Schäfer-Vogel das richtige Handwerkszeug für diese Position mit: „Zuhören, zwischen verschiedenen Positionen vermitteln, abwägen und dann entscheiden ist mein tägliches Brot.“ Sie setzt dabei auf einen kommunikativen, wertschätzenden Führungsstil, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren, zu gewinnen und zu halten. Schäfer-Vogel ist sich sicher, dass nur so Verwaltung im Dienst und zum Wohle der Bürgerschaft gelingen kann.

22.10.2023 in Ortsverein von SPD Ortsverein Mössingen

Jahreshauptversammlung 11.10.2023

 
Jubilarehrung 2023

SPD Mössingen mit neuem „alten“ Vorstand

Am Mittwoch, 11. Oktober 2023 fand die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Mössinger in der Pausa-Tonnenhalle statt. Nach zwei Jahren stand die turnusmäßige Wahl des Vorstands an. Ein weiterer Hauptpunkt des Abends war die Ehrung von Jubilaren. So wurden Wilfried Friz und Reinhard Stengl für 50 Jahre, sowie Wolfgang Bartels für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Alle Vorstandsmitglieder traten wieder zu Wahl an. Jonas Letsch wurde erneut zum Vorsitzende gewählt. Raphaela Pusch trat nicht erneut als Vorsitzende an, kandidierte aber als Beisitzerin. Elke Milz wurde als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt und bleibt auch weiterhin Schriftführerin. Ins Amt des Kassierers wurde erneut Gerhard Oberlader gewählt. Als Beisitzer/innen wurden Tanja Weiblen, Raphaela Pusch, Wolfgang Klink und Wolfgang Pusch ebenfalls wiedergewählt.

Nach den Wahlen berichteten Peter Looser und Arno Valin noch über aktuelle Themen aus Gemeinderat und Kreistag.

12.10.2023 in Aktuelles von SPD Nehren

SPD Landesvorsitzender und Ex-Kultusminister Stoch beim Bildungspodium in Nehren

 

Am 25. Oktober besucht der SPD-Landesvorsitzende und ehemalige Kultusminister Andreas Stoch die Gemeinde Nehren und macht sich dabei auch an den Hönisch-Schulen über die aktuellen Ausbaupläne kundig. Am Abend nimmt er an einem Podium zur Bildungspolitik teil, das  um 19 Uhr in der ehemaligen Neuapostolischen Kirche beginnt. Der SPD-OV Nehren veranstaltet damit in Zusammenarbeit mit dem SPD-Steinlach-Sextett bereits die zweite Podiumsveranstaltung zum Thema „Baustelle Bildungssystem“ in diesem Jahr. An der Podiumsdiskussion nehmen neben Andreas Stoch auch Katja Kruppa (Schulleiterin Merian Gemeinschaftsschule), Karsten Rechentin (Schulleiter Karl-von-Frisch Gymnasium) und Bürgermeister Egon Betz teil.

 

 

21.09.2023 in Aktuelles von SPD Ortsverein Mössingen

Jahreshauptversammlung am 11. Oktober 2023

 

Liebe Mitglieder, Freundinnen/Freunde und Interessierte,

hiermit laden wir Euch/Sie herzlich ein zur

Jahreshauptversammlung

am Mittwoch, 11. Oktober 2023 um 20:00 Uhr

in den Veranstaltungsraum der Tonnenhalle Pausa

Als Tagesordnung schlagen wir vor:

  1. Begrüßung und Eröffnung der Mitgliederversammlung
  2. Jahresbericht des Vorstandes
  3. Finanzbericht des Kassierers
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache über die Berichte
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Jubilar-Ehrungen
  8. Vorstandswahlen
    • Vorsitzende/r
    • Stellvertretende/r Vorsitzende/r
    • Kassierer/in
    • Schriftführer/in
    • Beisitzer/in
  9. Informationen aus dem Gemeinderat und Kreistag
  10. Sonstiges

Auf Euer/Ihr Kommen freuen sich im Namen des gesamten Vorstandes

Raphaela Pusch und Jonas Letsch
Ortsvereinsvorsitzende